Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

26.01.2023


Neuregelung zur Bioabfallentsorgung im Landkreis Vorpommern-Rügen ab 2023

  Der Kreistag des Landkreises Vorpommern-Rügen hat am 12. Dezember 2022 eine Deckelung des Biotonnenvolumens im Landkreis Vorpommern-Rügen beschlossen. Konkret wurde das Biotonnenvolumen eines Haushaltes auf maximal 240 Liter begrenzt. Ziel ist, die stetig steigende einzusammelnde Biogutmenge im Landkreis Vorpommern-Rügen zu verringern und somit einer Abfallgebührenerhöhung entgegenzuwirken. Dieser Beschluss macht es notwendig, dass der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen das Biotonnenvolumen betroffener Grundstücke reduziert. Von dieser Änderung unberührt bleibt die Auswahlmöglichkeit zwischen der Biotonne 120 Liter und 240 Liter. Eine Nutzung von zusätzlichen Biotonnen, die über das zugelassene Biotonnenvolumen hinausgehen, ist weder gebührenfrei noch gebührenpflichtig möglich. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen hat im Januar 2023, zusammen mit dem Versand des Jahresbescheides, die betroffenen Grundstückeigentümer mit einem Informationsschreiben über die Neuregelung zur Bioabfallentsorgung im Landkreis Vorpommern-Rügen informiert. In dem Informationsschreiben bittet der Eigenbetrieb auch um Rückmeldung, welche Biotonne/n weiterhin genutzt werden soll/en. Grundstückeigentümer, die nicht über mehr als das zugelassene Biotonnenvolumen verfügen, haben kein Informationsschreiben erhalten und müssen demnach keine Rückmeldung an den Eigenbetrieb übermitteln. Auch wenn die Neuregelung bereits ab dem 1. Januar 2023 gültig ist, wird die Abholung der Biotonnen, deren Volumen über das zugelassene Biotonnenvolumen hinaus geht, voraussichtlich erst in dem Zeitraum Juni bis September 2023 erfolgen. Über den genauen Abholtermin und den Ablauf der Abholung wird der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen die betroffenen Grundstückseigentümer bzw. deren Mieter oder Pächter, rechtzeitig informieren. Ab dem 1. Juli 2023 werden die abzuholenden Biotonnen vom beauftragten Entsorgungsunternehmen nicht mehr geleert. Bis dahin können diese Biotonnen jedoch vorerst weiter genutzt werden. Überschüssiger Grünschnitt, der nicht über das vorhandene Biotonnenvolumen entsorgt wird, kann nach wie vor gebührenpflichtig an einem der sieben Wertstoffhöfe des Landkreises angeliefert werden. Bei der Anlieferung von z. B. einem einachsigen PKW-Anhänger, gefüllt mit Grüngut, wird nach der momentan gültigen Gebührensatzung eine Gebühr von 5,89 € erhoben. Alternativ empfiehlt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen die Eigenkompostierung des anfallenden Grünschnitts. Wertvolle Hinweise und Tipps zur Eigenkompostierung finden Sie im aktuellen Abfallkalender oder auf der Website des Eigenbetriebes unter www.awi-vr.de. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen beraten auch hinsichtlich einer Reduzierung von Bioabfällen im eigenen Haushalt. Denn Bioabfälle entstehen größtenteils durch eigenes Handeln. Es kann z. B. durch den Einsatz eines Mulchmähers, eines Schredders oder durch das Einschränken, Lebensmittel wegzuwerfen, die Menge der anfallenden Bioabfälle aktiv beeinflusst werden. Bei Fragen zur Neuregelung der Bioabfallentsorgung im Landkreis Vorpommern-Rügen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen unter den im Abfallkalender oder auf der Website (www.awi-vr.de) genannten Kontaktdaten gern zur Verfügung. FOtto: Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Vorpommern-Rügen

ZAS Aktuell

21.01.2023


Vollsperrung Voigdehagen vom 24. bis 27. Januar

  Ab dem 24. Januar erfolgt wegen Tiefbauarbeiten zur Erschließung eines B-Plan-Gebietes die Sperrung der Straße Voigdehagen nördlich der Hausnummer 3 zwischen dem Bahnübergang und der Zufahrt zum Dorfzentrum.Der Verkehr von und nach Zarrendorf oder Voigdehagen wird in diesem Zeitraum über die Andershofer Dorfstraße und die Greifswalder Chaussee umgeleitet. Alternativ wird empfohlen, die L 222 zu benutzen.Für Fußgänger bleiben die Baustelle passierbar.Die Arbeiten sollen bis zum 27. Januar beendet sein.

ZAS Aktuell

20.01.2023


Start Dreharbeiten für neuen ZDF STRALSUND Krimi

  Ab dem 26. Februar wird in Stralsund eine neue Folge des ZDF Stralsund Krimi gedreht - der inzwischen 23. Teil.An acht Drehtagen bis zum 3. Februar wird es an den verschiedensten Orten unserer Stadt immer wieder heißen "Kamera läuft".Das betrifft insbesondere die Altstadt, die Hafeninsel, die Frankenvorstadt, den Dänholm und weitere Bereiche der Stadt.Bitte beachten Sie die jeweiligen Schilder in den Straßen, die rechtzeitig vorher aufgestellt werden, um auf die Kurzzeitsperrungen hinzuweisen. Foto: HANSESTADT Stralsund l Pressestelle - Ab 26. Januar heißt es wieder "Kamera ab" für den 23. Stralsund-Krimi.

ZAS Aktuell

17.01.2023


Einschränkungen wegen Bauarbeiten ab 18. Januar

Stadtarchiv Stralsund

Ab dem 18. Januar werden auf dem Gelände des Johannisklosters Bauarbeiten zum Breitbandausbau durchgeführt. Diese sollen voraussichtlich vier Wochen dauern. Während dieser Zeit ist die Befahrkeit des Geländes nur eingeschränkt möglich. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der Bereitstellung von Archivgut aus dem Zentraldepot kommen. Für Fragen steht das Team des Stadtarchivs unter der Telefonnummer 03831 253 640 zur Verfügung.

ZAS Aktuell

15.01.2023


Zwei Leichtverletzte bei einem Brand im Mehrfamilienhaus

  Am Sonntag, gegen 02:45 Uhr wurde über den Notruf der Rettungsleitstelle ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Stralsund, im Leo-Tolstoi-Weg gemeldet. Es kamen sofort die Feuerwehr und die Polizei zum Einsatz. Die 25 Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Ein 6-jähriges Kind und ein 25-jähriger Mann wurden durch eine Rauchgasvergiftung leichtverletzt und durch die eingesetzten Rettungskräfte vor Ort behandelt. Nach ersten Erkenntnissen wurden im Hausflur mehrere Kinderwagen und Zeitungspapier angezündet. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, so dass die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, nachdem der Hausflur gut gelüftet wurde. Insgesamt ist ein Sachschaden von ca. 20.000 EUR entstanden. Der Kriminaldauerdienst kam zum Einsatz, die Ermittlungen wegen Verdachts der schweren Brandstiftungen wurden eingeleitet und dauern an. Zeugen, die Hinweise zu auffälligen Personenbewegungen geben können oder andere Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich im Polizeihauptrevier Stralsund (Tel. 03831 28900) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2020 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum