Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

24.03.2017


Querkanalbrücke.
Foto: Hansestadt Stralsund/Pressestelle

Brückenöffnungszeiten der Kanalbrücken zur Saison 2017

Im Zeitraum vom 1. April bis 31. Oktober 2017 öffnen die Querkanalbrücke und die Langenbrücke bei Bedarf täglich um 7.15 Uhr, 12.00 Uhr, 16.30 Uhr und 19.45 Uhr. Freitags und sonntags wird nur die Querkanalbrücke zusätzlich um 18 Uhr geöffnet, samstags und sonntags beide Brücken zusätzlich um 9 Uhr. Sofern Boote an der Mittwochsregatta teilnehmen, müssen die Brückenöffnungen an der Querkanalbrücke und an der Langenbrücke für mittwochs um 18.00 Uhr und um 20.30 Uhr zu gegebenem Zeitpunkt abgestimmt werden. Bedarfsanmeldungen für die Brückenöffnungen zur Mittwochsregatta nimmt das Bauamt, Abt. Straßen und Stadtgrün, Frau Nachtwey, Tel. 03831 / 252 850 entgegen.

ZAS Aktuell

24.03.2017


v.l.n.r.: Prof. Klaus Henning, Welterbe-Managerin Steffi Behrendt und der neu gewählte Vorsitzende des Welterbe-Beirates Dr. Gerd-Franz Triebenecker
Foto: Hansestadt Stralsund

Welterbe-Beirat wählt neuen Vorsitzenden

Nach der feierlichen Jubiläumssitzung im Januar 2017 standen auf der 101. Sitzung des Welterbe-Beirats der Hansestadt am 22. März wieder konkrete Belange des UNESCO-Welterbes Stralsund im Blickpunkt. Neben einem Bericht über die Chinareise und den Besuch der Welterbestätten in Stralsunds Partnerstadt Huangshan sowie einem Gedankenaustausch zur Entwicklung des Johannisklosters wählten die Beiratsmitglieder aus ihrer Mitte einen neuen Vorsitzenden. Nach elf Jahren übergab der bisherige Beiratsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning den Staffelstab an den Leiter der Kulturkirche St. Jakobi Dr. Gerd-Franz Triebenecker. Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow bedankte sich beim scheidenden Vorsitzenden für dessen besonderes ehrenamtliches Engagement: „Prof. Henning hat in seiner Zeit als Beiratsvorsitzender die Zusammenarbeit zwischen allen, die sich dem Welterbe-Gedanken verpflichtet fühlen, befördert und dazu beigetragen, dass das öffentliche Bewusstsein für das UNESCO-Welterbe über die vergangenen Jahre gestiegen ist. Er ist damit ein wichtiger Akteur in der städtischen Welterbe-Arbeit und trug in seiner Funktion dazu bei, unser kulturelles Erbe dauerhaft zu erhalten.“ Der Welterbe-Beirat wurde vom Oberbürgermeister ins Leben gerufen und trat am 8. Juli 2003 erstmalig zusammen. Insgesamt 15 Mitglieder zählt das Gremium, das die Bürgerschaft und die Verwaltung bei der Wahrnehmung wichtiger Aufgaben berät, die im Zusammenhang mit der Eintragung der Hansestadt Stralsund gemeinsam mit Wismar in die UNESCO-Welterbeliste stehen. Auf monatlich stattfindenden Sitzungen werden spezielle, mit der Welterbestätte in Zusammenhang stehende Themen und Aufgabenstellungen diskutiert, Ideen für Aktivitäten erörtert und Anregungen für die praktische Arbeit in der Welterbestätte gegeben.

ZAS Aktuell

20.03.2017


Kelleraufbrüche in Stralsund

Am vergangenen Wochenende sind bei der Polizei in Stralsund knapp 40 Einbrüche in Keller von Mehrfamilienhäusern, vorwiegend im Stadtteil Knieper, angezeigt worden.  Im Zeitraum vom 15.03.2017 bis zum 19.03.2017 haben sich bislang unbekannte Täter zu mindestens 39 Kellern gewaltsam Zutritt verschafft. Die Einbrüche wurden in folgenden Straßen angezeigt: Herrmann-Burmeister-Straße, Rudolf-Virchow-Straße, Prohner Straße, Vogelwiese, Hugo-Wolf-Straße, Tessinstraße, Carl-Heydemann-Ring, Frankendamm.  Der oder die Täter entwendeten in den meisten Fällen die Vorhängeschlösser der Kellerverschläge. Aber auch ein Damenfahrrad, Leergut, Werkzeug, Werkzeugkästen und mehrere Computerspiele sind entwendet worden. Der Schaden wird auf über 2.000 Euro geschätzt. In vier Fällen hatten der oder die Täter versucht, die Hauseingangstüren zu Häusern in der Vogelwiese und in der Hugo-Wolf-Straße gewaltsam zu öffnen.  Der Kriminaldauerdienst Stralsund war zur Spurensicherung vor Ort. Die Stralsunder Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03831/28900 im Polizeihauptrevier Stralsund zu melden.

ZAS Aktuell

12.03.2017


Foto: Polizei

Verkehrsunfall auf dem Rügenzubringer / B 96 - zwei verletzte Personen

Am 12.03.2017 gegen 11:15 Uhr befuhr ein 22-jähriger Duisburger mit seinem Pkw Audi A1 den Rügenzubringer / B 96 aus Stralsund kommend in Richtung BAB 20. Zwischen der Anschlussstelle Miltzow und der Auffahrt auf die BAB 20 kam der Pkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben, überschlug sich einmal und kam auf dem oberen Rand der Straßenböschung auf den Rädern zum Stehen. Der Fahrzeugführer und seine 19-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden in das Krankenhaus Bartmannshagen verbracht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf ca. 10.000 EUR geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B 96 halbseitig gesperrt und der Verkehr durch die Polizei an der Unfallstelle vorbei geleitet.

ZAS Aktuell

10.03.2017


Feuer beschädigt Gartenlaube

Am 09.03.2017 um 22:43 Uhr wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg von der Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen darüber informiert, dass in Stralsund im Bereich Langendorfer Berg, in der Straße "Am Feldrain" eine Gartenlaube brennt. Bei Eintreffen der Beamten bestätigte sich der Brand. Die Feuerwehr Stralsund befand sich im Einsatz und führte die Brandbekämpfung durch. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand brannte ein Nebengelass im Bereich der Veranda der Gartenlaube. Das Feuer beschädigte auch die Fassade der Laube. Es entstand Sachschaden von ca. 5000,-Euro. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund waren vor Ort im Einsatz und haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Personen wurden nicht verletzt.   

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum