Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

17.05.2018


Bilder: Privat/Polizei

16-Jährige aus Stralsund vermisst

Seit dem 16. April 2018 wird die 16-jährige Nele Reinhold aus Stralsund vermisst. Sie lebte bis dato in einer Stralsunder Wohngruppe und blieb des Öfteren über mehrere Tage außerhalb ihres persönlichen und vertrauten Umfeldes - kam und meldete sich jedoch regelmäßig zurück. Nun hat sie aber nicht nur ihren gewohnten Personenkreis verlassen sondern ebenso den Kontakt zu Familienangehörigen und Freunden abgebrochen, sodass ihr derzeitiger Aufenthaltsort unbekannt ist.  Aus diesem Grund bitten wir um Unterstützung aus der Bevölkerung und führen eine Öffentlichkeitsfahndung mittels des angefügten Bildes durch.  Nele Reinhold wird wie folgt beschrieben:  - Größe: ca. 1,65m; - Figur: schlank; - Aussehen: dunkelbraune lange Haare, meist zu einem Zopf gebunden, trägt ein Nasenpiercing; - Bekleidung: schwarze Bluse und Hose, dunkle Jacke (zuletzt bekannte Kleidung). Alle bisher überprüften Kontakte führten nicht zum Aufenthaltsort bzw. zu einer möglichen Kontaktaufnahme der 16-Jährigen. Wer Nele gesehen hat oder Angaben zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich bei der Stralsunder Polizei (03831/2890 0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die Rundfunksender werden um Ausstrahlung der Fahndung gebeten. Aber auch Nele Reinhold selbst wird hiermit aufgefordert, sich bei der Polizei oder den Familienangehörigen zu melden.

ZAS Aktuell

15.05.2018


Foto: Hansestadt Stralsund

Uralte Pappeln an der Sundpromenade werden gekürzt

In der Woche nach Pfingsten werden an der Sundpromenade, im Bereich zwischen Stralsunder Kanu Club und den sogenannten Fischerhäusern, Baumpflegearbeiten durchgeführt. Im Fokus stehen dabei drei Schwarzpappeln mit einem geschätzten Alter von beachtlichen jeweils etwa 150 Jahren. Auf Grund ihres hohen Alters und der stattlichen Größe von über 30 Metern, sind die Pappeln seit Anfang der 90er Jahre als Naturdenkmal erfasst. Damit niemandem auf dieser sehr beliebten und viel benutzten Strecke an der Sundpromenade ein Ast auf den Kopf fällt, führen Fachleute ab dem 22. Mai sogenannte Sicherungsarbeiten durch. Offiziell heißt das "Herstellung der Verkehrssicherheit".Konkret: An zwei der Pappeln werden die Baumkronen eingekürzt sowie Kronenpflegearbeiten vorgenommen. Dabei erfolgt der Rückschnitt, um die statische Belastung der Krone durch Eigenlast und Winddruck zu reduzieren.Weiterhin werden die vorhandenen Kronensicherungen (Seile) erneuert, da die maximale Nutzungsdauer der vorhandenen Systeme erreicht ist. Somit ist die Bruchsicherheit der Kronen wieder hergestellt, und die Pappeln bleiben erhalten.An der dritten Pappel erfolgt eine Kappung des Stammes auf ca. 10 Meter Höhe. Dieser Baum ist in sich schon so desolat, dass hier radikal gekürzt werden muss. Das heißt schlussendlich, dass der Stamm für eine begrenzte Restdauer noch erhalten bleibt. Die Arbeiten sind zum jetzigen Zeitpunkt zwingend erforderlich, da die Bruchsicherheit bei der letzten Baumkontrolle als nicht ausreichend bewertet wurde. Die Maßnahmen sind teilweise genehmigungspflichtig und wurden in ihrer Gesamtheit mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Vorpommern-Rügen abgestimmt und genehmigt. Zur Wahrung des Artenschutzes entsprechend dem Bundesnaturschutzgesetz (§ 39 Abs. 5 Satz 2), werden die Bäume vor Ausführung der Arbeiten durch einen Artenschutzbeauftragten auf entsprechende Belange überprüft, also, ob zum Beispiel Vogelnester vorhanden sind. Sollten welche festgestellt werden, sind weitere Schutzmaßnahmen vor Ausführung mit der Unteren Naturschutzbehörde abzustimmen.

ZAS Aktuell

15.05.2018


Foto: © Jörg Matuschat

Anmeldungen zur Teilnahme am Festumzug und zu den Kostümanproben sind ab sofort möglich

Kostümanproben für den traditionellen Wallenstein-Festumzug

Vom 19. bis 22. Juli ist es wieder so weit: Mit den Wallensteintagen feiert die Hansestadt Stralsund den erfolgreichen Widerstand der Stadt gegen die Belagerung durch kaiserlichen Truppen unter der Führung Wallensteins im Jahr 1928. Der traditionelle Festumzug mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern in historisch anmutenden Gewändern wird dabei wieder ein besonderer Höhepunkt für Einheimische und Gäste sein. Er startet dieses Jahr am Freitag, dem 20. Juli um 16 Uhr am Neuen Markt. Wer beim Festumzug dabei sein möchte und dafür ein Kostüm sucht, ist im Fundus des Stralsunder Traditionsvereins genau richtig. Der Verein organisiert auch in diesem Jahr wieder den Kostümverleih. Die Anproben finden am 14. Juli von 14 bis 17 Uhr, am 15. Juli von 9 bis 12 Uhr sowie am 19. Juli von 15 bis 18 Uhr im Speicher Katharinenberg 34 statt. Der Stralsunder Traditionsverein weist darauf hin, dass die Kostümausgabe an diesen Tagen nur an angemeldete Teilnehmer erfolgt. Ein öffentlicher Verleih ohne Voranmeldung ist unmittelbar vor dem Festumzug am 20. Juli von 11 bis 14 Uhr möglich. Der Verein bittet darum, zu den jeweiligen Anproben ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen. Wie gewohnt werden die Kostüme den Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Rückgabe der Kostüme erfolgt am 20. Juli, 21. Juli und 23. Juli. Auf der Website des Vereins (www.stralsunder-traditionsverein.de) steht ein Anmeldeformular zur Verfügung, das sowohl für die Kostümanprobe als auch für die Teilnahme am Festumzug genutzt werden kann. Alternativ erfolgt die Anmeldung per E-Mail an info@stralsunder-traditionsverein oder per Telefon unter 03831 944 3715. Für die Planung des Festumzugs ist es erforderlich, dass sich auch die Teilnehmer und Gruppen anmelden, die keine Kostüme aus dem Fundus benötigen! Anmeldeschluss ist der 11. Juli 2018.

ZAS Aktuell

08.05.2018


Ihren Besuch haben die „Treckerfreunde Kedingshagen“ angekündigt. Sie werden auf der Wiese vor der Mühle ihre historischen Traktoren präsentieren.
Foto: Zoo Stralsund

Stralsunder Zoo lädt ein

An einem Tag: Mühlentag und Zoofördertag

Am Pfingstmontag (21. Mai) hat der Zoo Stralsund doppelten Anlass zum Feiern. Am "Deutschen Mühlentag" wird gleichzeitig der „1. Internationale Zoofördertag“ begangen. Zwei gute Gründe, wieder einmal den Zoo zu besuchen. Der Zoofreunde Stralsund e.V. informiert über seine Arbeit. Von 14.00 bis 16.00 Uhr setzen die Zoomitarbeiter in der Mahnkeschen Mühle die Technik in Gang und demonstrieren den Gästen, wie in vergangenen Zeiten Getreide zu Mehl und Gries verarbeitet wurde. Für die Leckermäuler gibt es Zuckerwatte. Besonderes Glück haben Besucher, die den Nachnamen Müller oder Mahnke tragen, oder aber Müller von Beruf sind. Sie erhalten an diesem Tag freien Eintritt.

ZAS Aktuell

08.05.2018


Foto: Agentur

Amerikanische Faulbrut in Stralsund festgestellt

Am 07. Mai 2018 musste in zwei Bienenbeständen in Stralsund der Ausbruch der Amerikani-sche Faulbrut amtlich festgestellt werden. Um die betroffenen Bienenbestände ist ein Sperr-bezirk gebildet worden, der folgende Gemeinden und Ortsteile umfasst: - Von der Gemeinde Kramerhof: die Ortsteile Groß Kedingshagen, Klein Kedingshagen, Vogelsang - Die gesamte Hansestadt Stralsund - ausgenommen ist die Insel Dänholm und das süd-lich einer Linie vom Hafen Andershof über die Greifswalder Chaussee und dem Garten-fachmarkt Sundflor gelegene Gebiet des Stadtteils Andershof Halter von Bienen in dem Sperrbezirk haben Folgendes zu beachten: 1. Tierhalter, die der Anzeigepflicht der Bienenhaltung bisher nicht nachgekommen sind, haben sich unverzüglich beim Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Landkreises Vorpommern- Rügen unter 03831 – 357 2464 bzw. 357 2453 zu melden. 2. Alle Bienenvölker und Bienenstände im Sperrbezirk sind unverzüglich auf Amerikani-sche Faulbrut amtstierärztlich untersuchen zu lassen. 3. Bewegliche Bienenstände, Bienenvölker, lebende oder tote Bienen, Waben, Wabentei-le, Wabenabfälle, Wachs, Honig - der zur Verfütterung an Bienen bestimmt ist, Futter-vorräte, Bienenwohnungen und benutzte Gerätschaften dürfen von ihrem Standort nicht entfernt werden. 4. Bienenvölker oder Bienen dürfen nicht in den Sperrbezirk verbracht werden. 5. Ausnahmen von den verordneten Maßnahmen sind beim Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Landkreises Vorpommern-Rügen schriftlich zu beantragen. Die vollständige Allgemeinverfügung und Begründung kann beim Landkreis Vorpommern-Rügen oder unter www.lk-vr.de eingesehen werden.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit acht Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Erst vor wenigen Wochen haben wir auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. Ab sofort kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS nun aktiv. Nach zwei Wochen Testlauf möchten wir Sie nun recht herzlich auf die facebook-Seite der Zeitung am Strelasund einladen. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2014 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum