Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

15.04.2019


Traurige Nachricht aus dem Stralsunder Zoo: Junges Kamel tot aufgefunden

Nach der großen Freude über die Geburt eines Trampeltieres in der vergangenen Woche gab es an diesem Wochenende eine große Enttäuschung. Das weibliche Jungtier, das sich bisher prächtig entwickelt hatte, wurde am Sonnabendmorgen tot im Unterstand liegend aufgefunden. Zur Feststellung der Todesursache wurden umgehend Untersuchungen eingeleitet.

ZAS Aktuell

12.04.2019


Vollsperrung Große Parower Straße ab 15. April bis November

Vollsperrung Große Parower Straße ab 15. April bis November Am 15. April startet  die Weiterführung der grundhaften Sanierung der Großen Parower Straße mit dem Bauabschnitt 5.1. Dazu ist ab Montag das Teilstück zwischen der Rudolf-Virchow- und der Lilienthalstraße auf einer Länge von 182 m voll gesperrt. Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten sollen am 30. November abschlossen werden.  Grundhafte Sanierung heißt hier: Die gesamte Strecke wird komplett ausgekoffert, der Gehweg auf der Westseite wird neu aufgebaut, auf der Ostseite ist er bereits neu. Die gesamte Fahrbahn entsteht ebenfalls komplett neu. Davor installiert die REWA einen neuen Mischwasser-  und einen Entlastungskanal und saniert einen vorhandenen Kanal. Die Kosten belaufen sich für diesen Bauabschnitt auf 315.000 Euro für den Straßenbau sowie für die REWA auf 540.000 Euro Linienbusse können noch bis zum 23. April durch die Baustelle fahren. Bis dahin wird am Ärztehaus eine provisorische Buswendeschleife hergestellt, so dass das Ärztehause während der Baumaßnahme weiterhin für den Nahverkehr des VVR erreichbar ist.  INFORMATION des VVR zum Busverkehr ab 23. AprilDie Vollsperrung erfordert ab dem 23. April, ca. 09:00 Uhr eine Umleitung der Buslinie 4 vom Krankenhaus am Sund kommend über die Rudolf-Virchow-Straße und Kleine Parower Straße zum Heinrich-Heine-Ring.  Die Haltestellen Lilienthalstraße und Knieper Nord können während der Sperrung von der Linie 4 und 60 nicht bedient werden.  Die Haltestelle Heinrich Mann Straße wird ca. 100 m verlegt. In der Kleinen Parower Straße wird an der Einmündung Majakowskistraße eine zusätzliche Haltestelle eingerichtet.  Die Umleitung der Linie 4 erfolgt auch in die Gegenrichtung.  Die Nachtexpresslinie 60 fährt ebenfalls von der Haltestelle Mozartstraße kommend durch die Kleine Parower Straße zum Heinrich Heine Ring. Für das Ärztehaus „Schwedenschanze“ und das Berufsförderungswerk wird ein Buspendelverkehr eingerichtet.

ZAS Aktuell

29.03.2019


13. April: Frühjahrsputz im Stadtwald

Die Hansestadt Stralsund ruft zum inzwischen sechsten Frühjahrsputz im Stadtgebiet auf. Im Müll-Fokus steht dieses Mal der Stadtwald.  Der Grund dafür: Der Stadtwald ist beliebt bei Fußgängern und Walkern, Läufern und Radfahrern sowie Eltern und Großeltern, die ihren Kindern und Enkeln die schöne Natur zeigen wollen. Einige meinen aber immer noch, den Stadtwald zur Müllabladestelle umfunktionieren zu müssen. Am 13. April, das ist ein Samstag, startet deshalb um 10:00 Uhr die gemeinsame Müllsammelaktion der Hansestadt Stralsund rund um den Moorteich im Stadtwald. Treffpunkt dafür ist An den Bleichen der Parkplatz Vogelwiese - siehe Karte. Bis 12:00 Uhr werden alle, die mit dabei sind, dem Müll im Stadtwald zu Leibe rücken. Müllsäcke dafür stellt die Abteilung Straßen und Stadtgrün zur Verfügung. Alle Helferinnen und Helfer werden mit Handschuhen und Greifern ausgestattet. Abtransportiert wird der eingesammelte Müll durch Mitarbeiter der Abteilung Straßen und Stadtgrün. "Müll ist Mist! Und unser Frühjahrsputz eine saubere Sache. Darum lassen Sie uns gemeinsam unseren schönen Stadtwald von Unrat befreien", wirbt Oberbürgermeister Alexander Badrow dafür, am 13. April mit dabei zu sein. "Also schnappen wir uns Greifer und Gummihandschuhe und zeigen den Müllsündern, was 'ne Harke ist!"  

ZAS Aktuell

21.02.2019


Stralsund belegt bei bundesweitem Städtetest Platz 1

Studie „Vitale Innenstädte 2018“

Wie beurteilen Sie die Innenstadt, in der Sie gerade sind? Rund 59.500 Besucher in 116 deutschen Städten gaben dazu im September 2018 dem Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) ausführliche Antworten im Rahmen der Studie „Vitale Innenstädte“. Die Hansestadt Stralsund beteiligte sich daran.  Und das mit großem Erfolg! Im Segment der Städte mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern belegt Stralsund auf Anhieb Platz 1. Mit 30 untersuchten Städten ist dieses Segment zugleich das mit dem größten Teilnehmerkreis. An zwei Tagen wurden in Stralsund insgesamt 600 Passanten befragt. Die Innenstadt Stralsunds erreicht eine Durchschnittsnote von 1,8 und liegt damit deutlich über der Durchschnittsnote aller Vergleichsstädte von 2,5. Die Hansestadt ließ dabei in puncto Gastronomie, Kultur- und Freizeit-Angeboten den 29 Mitbewerbern keine Chancen. „Wir freuen uns über das Ergebnis, das im Großen Bestätigung und im Kleinen auch Ansporn bedeutet. Punkten kann unsere Stadt vor allem durch die vielfältigen Freizeit- und Kulturangebote mitten im UNESCO Welterbe sowie das breite Angebot in Gastronomie und Einzelhandel. Nicht zu vergessen: unser einzigartiges Stadtbild als Ergebnis langjähriger und sehr engagierter Sanierungstätigkeit und Denkmalpflege“, verdeutlicht Oberbürgermeister Alexander Badrow, der hinzufügt, "dass wir uns darauf aber sicher nicht ausruhen.“ Gesamtattraktivität der Hansestadt: Note 1 und 2 Stralsund erzielte beim „Gesamteindruck der Innenstadt in Bezug auf ihre Gesamtattraktivität“ in der IFH-Ampelwertung (rot = Schulnote 4 bis 6, gelb = Note 3) ein klares Grün, was den Noten 1 und 2 entspricht. Ebenfalls mit grün bewerteten die Befragten das Gastronomie-, Freizeit- und Dienstleistungsangebot. Ebenso die Erreichbarkeit der Stadt mit PKW, Motorrad, dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch die Ladenöffnungszeiten erhalten die Bewertung 1 und 2. Gleiches Bild beim Umfragethema „Allgemeines Ambiente“ der Innenstadt: Sehenswürdigkeiten, Gebäude/Fassaden, Plätze, Wege und Grünflächen, Sauberkeit und Sicherheit, Lebendigkeit, Orientierung/Zurechtfinden, Events/Veranstaltungen – alles durchweg grün. Gutes Einzelhandelsangebot in einer Stadt mit viel Flair Zu den zentralen Bewertungskriterien der Studie zählt das Einzelhandelsangebot. Mit einer kleinen Einschränkung beim Angebot für Unterhaltungselektronik (Note 3) gab es für die Hansestadt auch hier nur grüne Bestnoten. Für den Handel in Stralsund ist diese positive Beurteilung von großer Bedeutung, da nach einer Untersuchung der Marktforscher von Shoppertrak im Jahre 2018 die Besucherzahlen in mittelgroßen Städten in zehn von zwölf Monaten unter dem Vorjahresniveau lagen. Eine der Ursachen für den Verlust dort ist der Boom des Onlinehandels, der allein 2018 um mehr als 11 Prozent zulegte. Bei der Bewertung der Freizeit- und Kulturangebote spielt Stralsund in einer eigenen Liga Die Hansestadt ist gegenüber diesen Trends gewappnet. Zum einen wurde das Angebot bei Bekleidung, Schuhen und Lederwaren mit 1 und 2 bewertet. Zum anderen erzielt Stralsund mit seinem überaus abwechslungsreichen Angebot an Gastronomie Bestwerte, die im Vergleich zu den Durchschnittswerten der 29 Mitbewerber beeindrucken. „Unser Füllhorn an attraktiver Architektur, Sport- und Shoppingmöglichkeiten, Events und Gastronomie dürfte auch in Zukunft reich gefüllt bleiben. Und bietet natürlich immer noch Luft nach oben“, erläutert Oberbürgermeister Alexander Badrow mit Blick auf die weitere Stadtentwicklung am Strelasund.  

ZAS Aktuell

30.01.2019


Start frei zur Anmeldung

12. Sparkassen Rügenbrücken-Marathon und DAK Lauf- und Walking Day

12. Sparkassen Rügenbrücken-Marathon und DAK Lauf- und Walking Day Start frei zur Anmeldung Der 12. Sparkassen Rügenbrücken-Marathon und DAK Lauf- und Walking Day findet in diesem Jahr am 19. Oktober statt. Dann erwarten die Veranstalter Hansestadt Stralsund und Landkreis Vorpommern-Rügen gemeinsam mit dem Sportbund Hansestadt Stralsund weit mehr als 3.000 Läufer und Walker zu einem der größten Sportereignisse des Landes. Zur Auswahl stehen die Laufstrecken Marathon, Halbmarathon, 12 km und 6 km sowie für Walker 12 km und 6 km. Alle Strecken führen über die Rügenbrücke, die während der Wettbewerbe für den Autoverkehr gesperrt ist. Für die kleinen Sportfreunde gibt es in diesem Jahr zwei Läufe: "Die 4 bis 9-Jährigen schicken wir über 1,5 km und die 10 bis 13-Jährigen über 3 km auf die Strecke", schaut Andreas Boehk, Leiter Organisationsbüros, schon mal voraus. Ab dem 01. Februar können sich interessierte Läufer und Walker online unter www.davengo.com anmelden. Anmeldungen sind auch schriftlich beim Sportbund Hansestadt Stralsund, Barther Straße 70 in Stralsund möglich. Die Startgebühren sind in drei Anmeldephasen gestaffelt - je früher die Anmeldung erfolgt, desto preiswerter ist sie. Die jetzt beginnende erste Anmeldephase endet am 28. April, die zweite am 28. Juli und die dritte am 08. Oktober. Vereine, Firmen und Gruppen können Sammelanmeldungen vornehmen. Über die Modalitäten gibt das Organisationsbüro Auskunft (0 38 31/29 33 76, info@ruegenmarathon.de Fotos: Hansestadt Stralsund/Pressestelle - Impressionen vom 11. Rügenbrücken-Marathon 2018

Wir machen...

.... was mit Medien!

Für unseren Kundenservice suchen wir ab sofort

Mediengestalter/-in und /oder Medienberater/-in in Teilzeit

 Zu den Kernaufgaben zählen Satz/Layout von Digital- und printprodukten, Verkauf und Beratung von Druckerzeugnissen, eigenständige Kundenbetreuung und -pflege vor Ort

Wir erwarten von Ihnen:

  • Freude am Umgang mit Menschen
  • regionales Interesse
  • Zuverlässigkeit, selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Kreativität

Wir bieten Ihnen

  • leistungsgerechte Bezahlung
  • ein motiviertes und familäres Team
  • abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2019 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum