Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

18.10.2021


Verpuffung in Groß Lüdershagen - Toter gefunden

  In Groß Lüdershagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist es heute Vormittag kurz nach 08:30 zu einem Knall und einer anschließenden starken Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus gekommen. Zuvor hatte ein Gerichtsvollzieher des Amtsgerichts Stralsund die Polizei um Amtshilfe gebeten, nachdem ihm die Tür nicht geöffnet worden war. Da auch nach Ankunft der Polizei niemand öffnete, wurde ein Schlüsseldienst gerufen. Während dieser die Tür öffnen wollte, war nach derzeitigem Stand zunächst ein Knall zu hören. Es kam scheinbar zu einer Verpuffung mit starkem Rauch. Daraufhin brannte es im Vorflur des Hauses. Wenige Minuten später trafen die Feuerwehr sowie weitere Streifenwagen der Polizei ein. Im Hausinneren fand die Feuerwehr eine leblose männliche Person. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Identität des Mannes ist bisher noch nicht zweifelsfrei geklärt. Die Kripo hat die Tatortarbeit übernommen. Der Brandursachenermittler ist ebenfalls im Einsatz. Unter anderem muss nun geklärt werden, wie genau es zu der Verpuffung kam und wer dafür verantwortlich ist. Außerdem muss die Todesursache des Mannes noch ermittelt werden.

ZAS Aktuell

18.10.2021


Bisher nur geringe Einschränkungen im Service der Stadtverwaltung Stralsund

Aufgrund des Ausfalls der IT-Infrastruktur u.a. in Schwerin hat ein Landesdienstleister für kommunale IT-Strukturen ein Landesnetz aus Sicherheitsgründen in großen Teilen außer Betrieb genommen. Das führt dazu, dass bestimmte Anwendungen in den Kommunen vorübergehend nicht mehr funktionieren.Bisher sind davon nur wenige Dienstleistungen der Stadtverwaltung Stralsund betroffen.Dazu gehören z.B. Abfragen an Rentenkassen im Zuge der Wohngeldbeantragung oder Verzögerungen bei der Ausstellung von Dokumenten im Meldewesen. Der Großteil der Fachanwendungen in der Stadtverwaltung Stralsund ist davon nicht betroffen.Zudem ist der Stralsunder Bürgerservice OpenR@athaus derzeit komplett abgeschaltet, er hängt direkt an der Anwendung eines weiteren kommunalen Dienstleisters, der in Schwerin und Westmecklenburg organisiert ist.Sobald die einzelnen Anwendungen wieder sicher und störungsfrei funktionieren, informieren wir darüber umgehend.

ZAS Aktuell

14.10.2021


Foto: Hansestadt Stralsund

Vollsperrung in der Rostocker Chaussee ab 25. Oktober

  Vom 25. Oktober bis zum 13. November erfolgt eine Fahrbahnerneuerung im Bereich der Einmündung Rostocker Chaussee/Am Feldrain. Für den stadtauswärts fahrenden Kfz-Verkehr bleibt die Passage der Arbeitsstelle in Richtung B 105 möglich. Auf der Rostocker Chaussee regeln Baustellenampeln im Bereich der Zufahrt zwischen dem Ostsee-Center und dem Möbelmarkt den Verkehr und ermöglichen so die Zufahrt zum Gewerbegebiet sowie von der B 105 kommend nach Freienlande. Die Umleitung des stadteinwärtsfahrenden Kfz-Verkehrs erfolgt über die B 105 und anschließend den Grünhufer Bogen. Damit auch langsam fahrende Fahrzeuge die Umleitungsstrecke nutzen können, wird die Ausweisung als Kraftfahrtstraße wie folgt aufgehoben: von der Einmündung B 105/Rostocker Chaussee bis zur Abfahrt B 194/Grünhufe sowie im Anschluss auf der B 194 und dem Grünhufer Bogen. Die Geh- und Radwege sind von der Sperrung nicht betroffen.  

ZAS Aktuell

11.10.2021


Luftbild mit Querkanalbrücke (unten Mitte) sowie Langenbrücke (links).
Bildrechte: SES mbH Fotograf: Ralf Lehm

Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an den Kanalbrücken ab 25. Oktober

Die Stralsunder Kanalbrücken werden planmäßig ab dem 25. Oktober gewartet. Bis zum 27. Oktober sollen die Arbeiten an Fährbrücke, Badenbrücke, Querkanalbrücke und Langenbrücke abgeschlossen sein. Für einen reibungslosen Ablauf der kleineren Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten ist es erforderlich, die Brücken häufiger zu öffnen und zu schließen. Deshalb kann es für Fußgänger, Radfahrer und Fahrzeugführer auch außerhalb der regulären Brückenöffnungszeiten zu Wartezeiten an den Brücken kommen. Die regulären Brückenöffnungen werden abgesichert. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich auf die kurzzeitigen Einschränkungen einzustellen.  

ZAS Aktuell

07.10.2021


Linie 302, 306, 310: Baumaßnahme B 194 zwischen Negast und Abtshagen

Im Zuge der Baumaßnahme auf der B 194 zwischen Negast Mitte und Abtshagen Ortseingang ist zeitweise der Busverkehr betroffen. Vom 11.10. bis voraussichtlich 15.10.2021 erfolgt täglich ab 7:30 Uhr eine Umleitung der Linien 302, 306, 310 sowie des Schülerverkehrs über den Ort Krummenhagen. Die Fahrten vor 7:30 Uhr werden regulär über die B 194 bedient.Durch die Umleitung kann es zu Verspätungen auf den entsprechenden Linien kommen.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2020 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum