Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.

ZAS Aktuell

09.07.2020


34-jähriger Mann löst in Velgast Polizeieinsatz aus

  Seit den frühen Morgenstunden des 09.07.2020 lief in derOrtschaft Velgast ein Polizeieinsatz, bei dem neben Polizeikräften der Polizei(haupt)reviere Stralsund, Barth und Ribnitz-Damgarten auch Spezialkräfte des Landeskriminalamtes MV, Kräfte des Landesbereitschaftspolizeiamtes MV, die Feuerwehr sowie Rettungskräfte unterstützend zum Einsatz kamen. Der umliegende Bereich des Einsatzortes musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 34-jähriger Deutscher kurz nach 04:00 Uhr den Notruf der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburggewählt. Aus dem Telefonat ging der Verdacht der Bedrohung bzw. Androhung von Straftaten hervor und die Vermutung, dass der 34-Jährige medizinische Hilfe benötigt. Eine Gefährdung für den Mann selbst sowie des näheren Umfeldes konnte nicht ausgeschlossen werden. Gegen 11:00 Uhr konnte der Mann in seiner Wohnung durch Kräfte des Spezialeinsatzkommandos im Zusammenwirken mit der Verhandlungsgruppe festgenommen werden. Bei dem Zugriff wurden weder Polizeibeamte noch der Mann selbst verletzt. Nach einer ärztlichen Begutachtung wurde der 34-Jährige durch Beamte des Kriminaldauerdienstes Stralsund übernommen. Gegenwärtig dauern die kriminalpolizeilichen Maßnahmen bei dem Mann sowie die Ermittlungen in dem Fall noch an.  

ZAS Aktuell

06.07.2020


Die Kamera ist schon da, bald bin ich ein Star.
Foto: Zoo Stralsund

Paule oder Fritzie - Wie soll der neue Star der Flugshow im Zoo Stralsund heißen?

Das erste Fotoshooting mit dem neuen Star in der Flugshow des Zoos Stralsund ist "im Kasten". Es fehlt aber noch etwas entscheidendes: Das kleine Truthahngeierküken braucht einen Namen. Kurz und knackig muss er sein, so dass die Tiertrainer des Zoos ihn so aus luftigen Höhen auf die Festwiese zurückrufen können.Doch wie solle er nun heißen? Die Mitarbeiter des Zoo Stralsund haben zwei Vorschläge. Soll er nun Paule gerufen werden, oder doch lieber Fritzie? Aus diesem Grund bitten wir Sie um Ihre Mithilfe. Mit ihrem Votum entscheiden Sie, mit welchen Namen unser künftiger Segler durch die Lüfte gleitetStimmen Sie über den Namen auf der offiziellen Facebookseite der Stadt ab: https://www.facebook.com/stadt.stralsund/ Die Abstimmung läuft bis 15. Juli.Danach wissen wir, wie der neue Star der Flugshow heißen wird.  

ZAS Aktuell

01.07.2020


13. Rügenbrücken-Marathon findet 2021 statt

Der 13. Sparkassen Rügenbrücken-Marathon & DAK Lauf- und Walking Day muss verschoben werden. Aufgrund des Corona-Geschehens und den damit verbundenen Einschränkungen kann die Großveranstaltung, die für den 17. Oktober 2020 geplant war, in diesem Jahr nicht stattfinden. „Natürlich sind wir traurig. Wir hätten die Läufer und Walker gern empfangen und wären bestimmt wieder gute Gastgeber gewesen. Aber: Sicherheit und Gesundheit gehen nun mal vor“, begründet Andreas Boehk, Leiter des Organisationsteams. In Absprache mit den Veranstaltern Hansestadt Stralsund und Landkreis Vorpommern-Rügen habe man sich darauf verständigt, den 13. Sparkassen Rügenbrücken-Marathon & DAK Lauf- und Walking Day am 16. Oktober 2021 durchzuführen. Aufgeschoben ist also nicht aufgehoben. „Wir hoffen sehr, dass die Läufer und Walker Verständnis haben und unserer Veranstaltung treu bleiben. Der Rügenbrücken-Marathon hat sich etabliert und ist zu einer Marke in der Region geworden. Das soll so bleiben“, blickt Andreas Boehk voraus. Als Cheforganisator des größten Laufevents in Mecklenburg-Vorpommern weiß er eine engagierte Mannschaft hinter sich. Die zumeist ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Organisationsteams werden auch 2021 wieder mit vollem Einsatz dabei sein und alles dafür tun, damit die Veranstaltung zu einem Erlebnis für Starter und Zuschauer wird. Nach Bekanntwerden der Entscheidung der Landesregierung, dass Großveranstaltungen vorerst bis Ende Oktober nicht stattfinden dürfen, wurde die Anmeldung für den 13. Rügenbrücken-Marathon & DAK Lauf- und Walking Day gestoppt. „Wir werden uns in den nächsten Tagen mit allen, die sich schon angemeldet haben, in Verbindung setzen bezüglich der Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages. Dabei versuchen wir, das Prozedere so unbürokratisch wie möglich zu regeln. Für Rückfragen stehen wir natürlich gern unter 03831 293376 zur Verfügung“, so Andreas Boehk. Ein großes Dankeschön richtet der Organisationschef an die Sponsoren und Helfer, die für 2020 bereits Unterstützung zugesagt hatten und diese nun nächstes Jahr geben wollen. „Darüber sind wir sehr froh, denn ohne diese Hilfe wäre der Rügenbrücken-Marathon undenkbar.“ Weitere Informationen unter www.ruegenmarathon.de.

ZAS Aktuell

30.06.2020


Coronatest – Strategie für Kitas und Schulen in MV

Die Landesregierung will nach den Sommerferien den Regelbetrieb an Schulen und Kindertageseinrichtungen mit einer umfassenden Teststrategie begleiten. Sie soll Sicherheit im Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen schaffen. „Nach den Sommerferien wird es an den Schulen einen verlässlichen, täglichen Regelbetrieb geben“, sagte Bildungsministerin Bettina Martin. „Mit der Teststrategie wollen wir allen Beteiligten mehr Sicherheit geben. Deswegen ist es eine gute Nachricht, dass wir uns heute beim MV-Gipfel auf diese Teststrategie verständigt haben“, betonte die Ministerin. Derzeit bereitet die Landesregierung eine umfassende Teststrategie vor, die mit den Gesundheitsexpertinnen und -experten abgestimmt wird. Sie besteht aus zwei Säulen: zum einen aus einer wissenschaftlich begleiteten Kohortentestung und zum anderen aus einer freiwilligen, flächendeckenden, asymptomatischen Testung (Präventiv-Testung) von Lehrkräften sowie Erzieherinnen und Erziehern.Die wissenschaftlich begleitete Kohortentestung findet an ausgewählten Schulen und Kindergärten in den Hansestädten Greifswald und Rostock über einen Zeitraum von 10 Wochen in einem 2-Wochen-Rhythmus jeweils für 150 Lehrkräfte und 150 pädagogische Fachkräfte statt. Es sollen Personen zur Strichprobenziehung in den Alterskohorten U60 und Ü60 ausgewählt werden. Darüber hinaus sollen jeweils 150 Schülerinnen und Schüler sowie Kita-/Hort-Kinder getestet werden.Für die Präventiv-Testung erhält das pädagogische Personal an Kindertageseinrichtungen und Schulen die Gelegenheit, sich freiwillig an bis zu 5 Terminen testen zu lassen. Die Testungen beginnen in der letzten Ferienwoche ab dem 27. Juli 2020 und können im Abstand von 14 Tagen bis zu den Herbstferien (39. KW) fortgesetzt werden. Dazu soll eine entsprechende Vereinbarung mit der Kassenärztlichen Vereinigung abgeschlossen werden.

ZAS Aktuell

29.06.2020


Stralsund erhält Fördermittel für Ausbau des Radwegs Küterdamm

Die Hansestadt Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen) erhält vom Verkehrsministerium Mecklenburg-Vorpommern für den Ausbau des Radwegs Küterdamm einen Zuschuss in Höhe von rund 109.000 Euro. Die Förderung erfolgt mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) nach der Kommunalen Radbaurichtlinie des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Gesamtkosten des Projektes liegen bei ca. 198.000 Euro. Das Vorhaben umfasst den Ausbau des gemeinsamen Geh- und Radwegs, der die Tribseer Vorstadt mit der Stralsunder Innenstadt verbindet. Gebaut wird zwischen der Friedrich-Engels-Straße und Weiße Brücken auf einer Länge von 220 Metern. Diese Verbindung hat große Bedeutung für den nichtmotorisierten Alltagsverkehr und trägt damit in besonderem Maße zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer bei.

Verteiler gesucht

Gut bezahlter Nebenverdienst

Wir suchen ab sofort zuverlässige Mitarbeiter als Zeitungsverteiler der ZAS für das Stadtgebiet Stralsund und Umgebung

Wir erwarten von Ihnen:

  • pünktliche Zustellung
  • Zuverlässigkeit
  • Wetterfestigkeit
  • Belastbarkeit
  • PKW wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • hohe und leistungsgerechte Entlohnung
  • ein motiviertes Team
  • pünktliche Lohnzahlung
  • Anlieferung der Zeitungen bei Ihnen zu Hause

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die:

Verlagsgesellschaft mbH Stralsund,
Langendorfer Berg 1A, 18442 Langendorf

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit zehn Jahren erhalten Sie jeden Sonntag die Zeitung am Strelasund in Ihren Briefkasten.

Unser Team ist die gesamte Woche für Sie unterwegs, um über spannende und interessante Themen aus der Hansestadt Stralsund und die Landkreis Vorpommern Rügen berichten zu können. Und auch Sie tragen gemeinsam mit unsereren Anzeigenkunden und Zustellern, zu einer tollen Leser-Blatt-Bindung bei, indem Sie uns fleißig Leserbriefe zusenden.

Doch man muss auch mit der Zeit gehen. So haben wir vor etwas über einem Jahr unsere Homepage www.zeitung-am-strelasund.de so überarbeitet, dass Sie auch unter der Woche mit Neuigkeiten auf dem aktuellen News-ticker versorgt werden. Zudem können Sie die gesamte Sonntagsausgabe online lesen – egal, wo Sie sich gerade befinden. Ein Besuch lohnt sich also.

Wir haben auf unserer Homepage einen weiteren Service für unsere Anzeigenkunden eingerichtet. So kann auf unserer Homepage Onlinewerbung geschaltet werden! Eine gute Kundenfrequenz und attraktive Klickzahlen rücken Ihre Werbung garantiert ins rechte Licht!

Und auch im Social-Media -Bereich ist die ZaS aktiv. Besuchen Sie uns auf unserer facebook-Seite der Zeitung am Strelasund. Wir informieren Sie hier über aktuelle Themen, kündigen Veranstaltungen und werden Sie über Großveranstaltung und Ereignissen „hautnah“ informieren.



© 2008 - 2020 Verlagsgesellschaft mbH Stralsund

Erstellt mit WebSitePreview

Impressum